Privates Surfen oder Smartphone unterm Tisch – muss ich als Arbeitgeber alles erdulden?

„Muss nur mal schnell in whatsapp checken, ob alles in Ordnung ist“, „Muss ganz kurz meinen Flug buchen, is’n Sonderangebot“, „Hab gestern was über einen Kunden in facebook gepostet!“ Oft gehört es zum guten Betriebsklima, die private Nutzung elektronischer Medien zu erlauben, zu dulden oder trotz Ärger dem Konflikt aus dem Weg zu gehen.

Wo und wie können arbeitsrechtliche Grenzen gesetzt werden? Was ist zu beachten und wie spreche ich es an?

Mit diesem Workshop geben wir Ihnen einen anschaulichen Überblick über die Rechtslage. Wir erarbeiten am Beispiel Ihrer Fälle, wie im digitalisierten Arbeitsalltags die Vermischung mit Arbeit und Privatem gelingen kann und Sie bekommen Hinweise, wie Sie die Themen bzw. Ihren Ärger im Mitarbeitergespräch zielführend ansprechen und Regelungen finden.

Der eintägige Workshop ist auf max. 7 Teilnehmer/innen begrenzt. Sie können bereits im Vorfeld Ihre Erwartungen und Anliegen per E-Mail zusenden.

Das Semiar ist auch Inhouse buchbar - sprechen Sie mit uns.


Inhalt

  • Typische Fälle in denen die Effizienz der (Zusammen-) Arbeit durch Social-Media gestört ist.
  • Darstellung der Rechtslage sowie der aktuellen Rechtsprechung
  • Welche Grenzen darf ich ziehen, wie sind gute Regelungen im Team bzw. im Unternehmen?
  • Grenzüberschreitungen: Vom Konflikt zum Gespräch kommen.

Methoden

  • Kurzvorträge zur Rechtslage
  • Fallbesprechungen
  • Simulation von Mitarbeiter-Gesprächen

Lernziele

  • Den Umgang mit der privaten Nutzung von Internet und Social-Media am Arbeitsplatz rechtssicher gestalten
  • Produktive Regelungen für den eigenen Arbeitsbereich finden
  • Ärger und Grenzen eindeutig und angemessen formulieren

Termin

13. Juni 2017
9-17 Uhr

Kosten

€ 360,- (zzgl. MwSt)

Veranstaltungsort

structura
Bergmannstr. 69
10961
Berlin

Anmeldung + Info

(030) 434 00 520

info@structura.de info@structura.de

Leitung

RA Katrin Oelgarten

PDF herunterladen Zurück