Das Wort ergreifen und deutlich werden: Ängste und Blockaden in Kommunikation und Verhandlung überwinden

Ein schwieriges Gespräch mit dem Team oder den Vorgesetzten steht an. Sie fühlen sich aufgeregt, unsicher oder wütend - purer Stress! Möglicherweise werden Ihre Flucht oder Angriffssignale als unangemessen oder unprofessionell interpretiert und Sie schaffen sich eine Situation, die Sie eigentlich vermeiden wollten.

In dem halbtägigen Workshop bekommen Sie die Möglichkeit, typische Stresssituationen in Gesprächen und Verhandlungen besser zu meistern. Sie erkunden typische Reaktionen unter Stress und lernen über Atem- und Körpertechniken aus der Theaterarbeit den eigenen Stress zu deuten und zu regulieren. Sie erkennen  unangenehme Emotionen wie Wut oder Angst als wichtige Impulsgeber, die Ihnen helfen, die richtigen Worte zu finden.

Der Workshop ist auf max. 10 Teilnehmende begrenzt. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Schuhe mit.

Inhalt

  • Aus dem Kopfkino aussteigen und im Hier und Jetzt agieren.
  • Körpersignale und Stressmuster erkennen und annehmen.
  • Durch Atem- und Körperarbeit den Stress regulieren - und eine neutrale Haltung für sich finden.
  • Dem Körper und den Emotionen vertrauen und angemessene Worte finden.

Methoden

  • Atem- und Körperarbeit aus der Theaterpädagogik nach der CLAP-Methode.
  • Partner- und Gruppenübungen.
  • Konkrete Fälle durcharbeiten und professionelles Feedback bekommen.
  • Neue Handlungsroutinen proben.

Lernziele

  • Sicherheit im Auftreten sowie im Aushandeln von Positionen, Erwartungen und Bedürfnissen erarbeiten.

Termin

25. Mai 2018
12-19 Uhr

Kosten

€ 75,- (zzgl. MwSt)

Veranstaltungsort

structura
Bergmannstr. 69
10961
Berlin

Anmeldung + Info

(030) 434 00 520

info@structura.de info@structura.de

Leitung

Odile Almuneau

Nathalie Fribourg

PDF herunterladen Zurück